Neu­ro­lo­gi­sche Behand­lung Bonn — Phy­sio­the­ra­pie in der Pra­xis Laza­rev

Es gibt viel­fäl­ti­ge Erkran­kun­gen des Zen­tra­len Ner­ven­sys­tems, die die Mus­ku­la­tur, die Bewe­gungs­fä­hig­keit und Hal­tung, aber auch die Ver­ar­bei­tung von Sin­nes­ein­drü­cken sowie die Sprach- und Gedächt­nis­fä­hig­keit beein­träch­ti­gen kön­nen. Dabei kann eine Phy­sio­the­ra­pie auf Neu­ro­phy­sio­lo­gi­scher Grund­la­ge hilf­reich sein. In der Pra­xis Laza­rev bie­ten wir Ihnen eine Neu­ro­lo­gi­sche Behand­lung in Bonn, um Ihr Kör­per­emp­fin­den wie­der­her­zu­stel­len. Dafür ste­hen Ihnen zer­ti­fi­zier­te The­ra­peu­ten zur Sei­te. Wir arbei­ten mit zwei ver­schie­de­nen Ansät­zen von phy­sio­the­ra­peu­ti­schen Kon­zep­ten: dem Bobath Kon­zept und dem PNF Kon­zept.

Für wel­che Erkran­kun­gen eig­net sich die Behand­lung?

Mit­hil­fe der Neu­ro­lo­gi­schen Behand­lung in Bonn las­sen sich ver­lo­ren gegan­ge­ne Bewe­gungs­mus­ter erneut erler­nen. Auch bei Pati­en­ten, die unter ange­bo­re­nen zen­tra­len Bewe­gungs­stö­run­gen lei­den, kann die Phy­sio­the­ra­pie hel­fen. Die häu­figs­ten Krank­heits­bil­der des Zen­tra­len Ner­ven­sys­tems sind bei­spiels­wei­se Mul­ti­ple Skle­ro­se, Par­kin­son, ALS oder ange­bo­re­ne Bewe­gungs­stö­run­gen. Aber auch infol­ge eines Schlag­an­falls oder Schä­del-Hirn Trau­mas kön­nen Bewe­gungs­ein­schrän­kun­gen auf­tre­ten. Auch für Quer­schnitts­läh­mun­gen eig­nen sich die Behand­lungs­me­tho­den.

Neu­ro­lo­gi­sche Behand­lung Bonn: Bobath und PNF

In der Pra­xis Laza­rev bie­ten wir Ihnen zwei Kon­zep­te für die Neu­ro­lo­gi­sche Behand­lung in Bonn. Das Bobath Kon­zept rückt den indi­vi­du­el­len Pati­en­ten in den Fokus und ent­wi­ckelt dar­an ori­en­tiert einen eige­nen The­ra­pie­plan. Das Ziel ist es, all­täg­li­che Hand­lungs­ab­läu­fe zu erler­nen und Vital­funk­tio­nen zu erhal­ten. Häu­fig ange­wandt wird dies bei Kin­dern mit Ent­wick­lungs­ver­zö­ge­run­gen, aber auch bei schwer- und mehr­fach­be­hin­der­ten Per­so­nen kann es gute Erfol­ge erzie­len.

Das PNF Kon­zept, das für Pro­prio­zep­ti­ve Neu­ro­mus­ku­lä­re Fazi­li­ta­ti­on steht, dient dazu, Gelen­ke in bestimm­ten Posi­tio­nen zu fes­ti­gen und zu sta­bi­li­sie­ren. Es han­delt sich um eine drei­di­men­sio­na­le Behand­lungs­me­tho­de für alle Pati­en­ten, bei denen das Bewe­gungs­ver­hal­ten durch eine Erkran­kung oder Ver­let­zung gestört wur­de. Pro­prio­zep­to­ren sind die Zel­len im Kör­per, die Gelenk­stel­lung und Span­nung der Mus­keln an das ZNS wei­ter­zu­ge­ben und sich somit zum Bei­spiel auch im dunk­len Raum bewe­gen zu kön­nen. Ziel der PNF-Phy­sio­the­ra­pie ist durch eine ver­stärk­te Sti­mu­la­ti­on der Sen­so­ren das neu­ro­mus­ku­lä­re Zusam­men­spiel zu för­dern und somit Bewe­gungs­ab­läu­fe zu erleich­tern.

In der Pra­xis Laza­rev bie­ten wir Ihnen somit zwei sehr erfolg­rei­che Kon­zep­te für Ihre Neu­ro­lo­gi­sche Behand­lung in Bonn, die dazu die­nen, Kör­per­funk­tio­nen und Bewe­gungs­ab­läu­fe zu ver­bes­sern, um so den All­tag wie­der leich­ter bewäl­ti­gen zu kön­nen.

Physiotherapie Bonn Lazarev