Physiotherapeutische Behandlung

Kran­ken­gym­nas­tik in Bonn

Sie haben von Ihrem Arzt ein Rezept mit dem Heil­mit­tel Kran­ken­gym­nas­tik bzw Phy­sio­the­ra­pie, erhal­ten. Infor­mie­ren Sie sich, was wir in der Phy­sio­the­ra­pie Andrea Laza­rev für Sie tun kön­nen. Wir hel­fen ger­ne wei­ter!

Unter Phy­sio­the­ra­pie (aus dem grie­chi­schen: Kör­per und Hei­lung) ver­steht man das Wie­der­her­stel­len der natür­li­chen Funk­tio­nen des Kör­pers. Heut­zu­ta­ge lei­det ein Groß­teil der Men­schen an diver­sen Zivi­li­sa­ti­ons­krank­hei­ten. Hier­zu zäh­len unter ande­rem Rücken‑, Mus­kel- oder Gelenk­schmer­zen. Ver­ur­sacht wer­den die­se gesund­heit­li­chen Pro­ble­me in ers­ter Linie durch eine vor­wie­gend sit­zen­de Tätig­keit im Beruf. Häu­fig kom­bi­niert mit zu wenig Bewe­gung in der Frei­zeit und einer schlech­ten Kör­per­hal­tung.

Ob es sich dabei um kurz­fris­tig erwor­be­ne Schä­di­gun­gen, wie Unfäl­le, Ope­ra­tio­nen oder Ver­span­nun­gen han­delt, oder ob Ihr Pro­blem schon län­ger besteht (Arthro­se, Fehl­stel­lun­gen, Ampu­ta­tio­nen, chro­ni­sche Schmer­zen), ist für uns irrele­vant. Wir behan­deln jedes Krank­heits­bild mit der glei­chen Sorg­falt und Pro­fes­sio­na­li­tät.

Viel­leicht sind ja auch Sie davon betrof­fen und suchen nach einer pro­fes­sio­nel­len The­ra­pie, die lang­fris­tig Lin­de­rung ver­schafft.

Therapeut mit Patient

Der Befund

An ers­ter Stel­le steht die Dia­gno­se, die Ihr behan­deln­der Arzt auf Ihrer Über­wei­sung ver­merkt. Auf Basis die­ser Dia­gno­se fin­det unse­re Behand­lung, die Kom­mu­ni­ka­ti­on mit Ihrem Arzt und der Kran­ken­kas­se statt.

Zu Beginn Ihrer Behand­lung in der Pra­xis Andrea Laza­rev wird von Ihrem Phy­sio­the­ra­peu­ten oder Ihrer Phy­sio­the­ra­peu­tin, nach einem aus­führ­li­chen Ana­mne­se­ge­spräch, ein Befund mit Bestands­auf­nah­me Ihrer Pro­ble­ma­ti­ken erstellt. Die­ser beinhal­tet je nach Krank­heits­bild eine genaue Hal­tungs- und Bewe­gungs­ana­ly­se. Das heißt die Beob­ach­tung aus­ge­führ­ter Bewe­gun­gen, sowie das geziel­te Abtas­ten spe­zi­el­ler Kör­per­re­gio­nen. So soll Ihre indi­vi­du­el­le Sym­pto­ma­tik defi­niert wer­den, um danach gezielt vor­ge­hen zu kön­nen.

Wäh­rend des phy­sio­the­ra­peu­ti­schen Befun­des kann der The­ra­peut häu­fig schon Krank­heits­bil­der aus­schlie­ßen und eine Ver­mu­tung über die Ursa­che Ihrer Pro­ble­ma­tik äußern.

Pezziball

Die The­ra­pie

Je nach Ergeb­nis des Befun­des wählt Ihr The­ra­peut eine Behand­lungs­me­tho­de, die den größ­ten Erfolg ver­spricht. Bei Ein­schrän­kun­gen der Beweg­lich­keit durch gestör­te Gelen­ke oder mus­ku­lä­re Stö­run­gen wird häu­fig mit akti­ven und pas­si­ven Deh­nun­gen gear­bei­tet. Zusätz­lich wer­den geziel­ten seg­menta­len Mobi­li­sa­tio­nen ein­ge­setzt. Soll­te Ihr Pro­blem auf eine Insta­bi­li­tät zurück­zu­füh­ren sein, wie es bei den meis­ten Rücken­schmer­zen der Fall ist, sind akti­ve Übun­gen zur Sta­bi­li­sie­rung die ers­te Wahl.

Rollstuhlpatient 1
Rollstuhlpatient 2
Rollstuhlpatient 3

Das Haus­auf­ga­ben­pro­gramm

Es ist wich­tig, dass Sie bei uns Übun­gen gegen Ihre Schmer­zen ler­nen, mit denen Sie zu Hau­se in Eigen­re­gie den Fort­schritt Ihrer Hei­lung beschleu­ni­gen kön­nen. Die­se fin­den Sie zum Teil schon vor­ab auf unse­rer Inter­net­sei­te. Aller­dings nicht in dem Umfang, wie Sie die­se von unse­ren Exper­ten erler­nen wer­den. Bespre­chen Sie jede Übung mit Ihrem Phy­sio­the­ra­peu­ten oder Ihrer Phy­sio­the­ra­peu­tin. Schrei­ben Sie sich das Haus­auf­ga­ben­pro­gramm unmit­tel­bar nach der Trai­nings­ein­heit auf oder fil­men Sie die Übun­gen mit dem Smart­pho­ne.

Ihnen soll­te bewusst sein, dass Sie Eigen­ver­ant­wor­tung für die Lösung Ihrer Beschwer­den tra­gen. Auch wenn Sie nicht immer für die Ent­ste­hung der Pro­ble­me ver­ant­wort­lich sind, so liegt es an Ihnen, die Lösung ein­zu­lei­ten!

Krankengymnastik Training